FILK Freiberg Institute gGmbH

Materialforschung / Oberflächen, Textilien, Leder, Kunstst., Keramik, Papier, Holz

Als unabhängige und außeruniversitäre Forschungseinrichtung in gemeinnütziger Trägerschaft zeichnet sich das FILK durch eine besonders hohe Industrienähe und Anwendungsorientierung aus. Die vielseitige Forschungstätigkeit am Institut speist eine umfangreiche Wissensbasis, die stetig erweitert und vertieft wird. Sie bildet die Grundlage für Lösungen und Entwicklungen mit perspektivischer Anwendung in der Industrie. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen werden damit wirkungsvoll bei der Lösung ihrer täglichen Herausforderungen nachhaltig unterstützt und in ihrer Innovationskraft gestärkt.


Die thematischen Schwerpunkte der Forschungsarbeiten liegen auf flächig-flexiblen Polymerwerkstoffen wie Leder und dessen natürlichem Rohstoff Kollagen sowie Materialverbunde auf der Basis synthetischer Polymere. Besonders die angewandte Materialforschung wie die Aufklärung von Struktur-Eigenschaftsbeziehungen, Oberflächenphänomenen und Bindungs- und Reaktionsmechanismen oder Verhalten unter Beanspruchung an den genannten Werkstoffen haben einen hohen Stellenwert. Neben angewandter Werkstoffforschung und methodischer Material- und Technologieentwicklung bilden die Dienstleistungen Materialprüfung und Analytik im akkreditierten Prüflabor, Beratung und Begutachtung sowie Aus- und Weiterbildung weitere Säulen der Geschäftstätigkeit des Institutes. Das Institut ist dafür mit ausgezeichneter Forschungsinfrastruktur und modernsten Analyse- und Prüfsystemen ausgestattet und verfügt über eine interdisziplinäre personelle Besetzung für die Bearbeitung komplexer und fachübergreifender Aufgabenstellungen.

Geschäftsführer

Dr. rer. nat. Michael Meyer und Prof. Dr. rer. nat. Haiko Schulz

Website
Kontakt

Telefonnummer:

E-Mail Adresse:

Adresse:

03731 366 0

Meißner Ring 1-5 09599 Freiberg

Bundesland:

Sachsen